Kanzlei Feser

Impressum

Angaben gem. § 5 Telemediengesetz (TMG)

Diensteanbieter:

Name: Rechtsanwalt Frank Feser

Straße Hausnummer: Dellbrücker Mauspfad 319

PLZ Ort: 51069 Köln

Telefon: 0221 800 38 50

Telefax: 0221 800 38 60

E-Mail: info@kanzleifeser.de

Aufsichtsbehörde: Rechtsanwaltskammer Köln Körperschaft des öffentlichen Rechts

Anschrift: Riehler Str. 30, 50668 Köln

Telefon: 0221 973010-10

Telefax: 0221 973010-50

E-Mail: kontakt@rak-koeln.de

Internet:www.rak-koeln.de

Berufsbezeichnung:

Die Berufsbezeichnung "Rechtsanwalt" wurde in der Bundesrepublik Deutschland auf Grund bundesdeutscher Rechtsvorschriften nach bestandener 2. Juristischer Staatsprüfung und einem besonderen Zulassungsverfahren zunächst von dem Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln zuerkannt.

Berufsregeln:

Rechtsanwalt Feser unterliegt folgenden Berufsregeln:

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), BGBl. I, 1959, 565

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), BGBl. I, 2004, 718, 788

Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA), BRAK-Mitt. 2006, 79

Fachanwaltsordnung (FAO), BRAK-Mitt. 2006, 168

Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE), BRAK-Mitt. 2001, 177

Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland (EuRAG), BGBl. I, 2000, 182, 1349

Folgende weitere berufsrechtliche Regelungen sind der Vollständigkeit halber zu nennen:

Anordnung der Bundesrechtsanwaltskammer nach § 9 Abs. 4 Satz 2 GwG, BRAK-Mitt. 2009, 21 f.

Verhaltensempfehlungen für Rechtsanwälte im Hinblick auf die Vorschriften des Geldwäschebekämpfungsgesetzes (GwG) und die Geldwäsche, § 261 StGB, BRAK-Nr. 84/2005 Richtlinien des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages, Amtsblatt zur Wiener Zeitung

Die Berufsregeln sind auf der Internseite der Bundesrechtsanwaltskammer www.brak.de veröffentlicht.

Endlich ist auf die DL-InfoV hinzuweisen.

Hinweis:

Die amtliche Fassung eines Gesetzes der Bundesrepublik Deutschland oder einer Rechtsverordnung der Bundesrepublik Deutschland enthält nach geltendem Recht nur die Papierausgabe des Bundesgesetzblattes, das vom Bundesministerium der Justiz herausgegeben wird. Die amtliche Fassung einer Satzung der Bundesrechtsanwaltskammer wird in den für Verlautbarungen der Bundesrechtsanwaltskammer bestimmten Presseorganen veröffentlicht. Die Verlautbarungen der Bundesrechtsanwaltskammer werden herkömmlicherweise in den BRAK-Mitteilungen veröffentlicht.

Hinweis:
Auf folgende fremde Urheber- und Leistungsschutzrechte sei hingewiesen:
Bilder:
Für das Bild vom Landgericht Aachen wird Frau Virginie Silva gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Brühl wird Frau Claudia Cader gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Bünde wird Herrn Niklas Ransiek gedankt.
Für die Bilder vom Landgericht Essen wird Frau Claudia Kurras gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Grevenbroich wird Frau Marion Ongbineni gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Hagen wird Herrn Robin Garbisch gedankt.
Für die Bilder vom Oberlandesgericht Hamburg sowie dem Strafjustizgebäude und dem Ziviljustizgebäude des Land- und Amtsgerichts Hamburg wird Frau Tanja Meissner gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Jülich wird Frau Yasmin Kreier gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Kerpen wird Frau Tanja Meissner gedankt.
Für das Bild vom Eingangsportal des Oberlandesgerichts Köln wird Frau Natascha Kovac gedankt.
Für das Bild vom Eingangsportal des Oberlandesgerichts Köln wird Frau Rymel Selaimia gedankt.
Für die Bilder vom Amtsgericht Leverkusen wird Frau Rymel Selaimia gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Langenfeld wird Frau Jacqueline Gentke gedankt.
Für das Bild vom Landgericht Limburg an der Lahn wird Frau Ann-Kathrin Landmann gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Mönchengladbach wird Herrn Niklas Ransiek gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Montabaur wird Frau Ann-Kathrin Landmann gedankt.
Für die Bilder vom Amtsgericht Schwelm wird Frau Claudia Kurras gedankt.
Für das Bild vom Landgericht Wiesbaden wird Frau Ann-Kathrin Landmann gedankt.
Für das Bild vom Amtsgericht Wiesbaden wird Herrn Niklas Ransiek gedankt.
Für das Bild vom Landgericht Wuppertal wird Frau Rymel Selaimia gedankt.